Im Hinblick auf die Verbreitung des Corona-Virus (SARS-CoV-2) findet beim Landesarbeitsgericht und den Arbeitsgerichten Aachen, Bonn, Köln und Siegburg einstweilen nur ein eingeschränkter Sitzungsbetrieb statt. Auch werden verstärkte Zugangskontrollen durchgeführt. Die Rechtsantragstellen können nur in dringenden Fällen und nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung aufgesucht werden.